Aktuelle Themen

Komplexbaustelle Schlossstraße in Lauter wird abgeschlossen

Auf zum Teil sehr beengten Verhältnissen wurden durch den Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW) Schmutz-, Regenwasser- und Trinkwasserleitungen gebaut. Die zuständigen Medienträger erneuerten die Gas- und Eltleitungen und das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) bzw. die Stadt Lauter-Bernsbach erneuerten auf der Straßenfläche die Asphaltschicht.

Mit dem neuen Schmutzwassersammler DN 200 mit einer Länge von 265 m und einem Regenwassersammler DN 300/400 mit einer Länge von 310 m konnten insgesamt 14 Grundstücke neu auf die zentrale Entwässerung um- oder aufgebunden werden. Die Schmutzwässer gelangen über die vorhandenen Sammler der Pestalozzi- und Kirchstraße zum Abwasserpumpwerk in Lauter, von welchem sie zur Zentralkläranlage in Schwarzenberg transportiert werden. Die Regenwässer werden über die vorhandenen Systeme dem Schwarzwasser zugeleitet, so der Geschäftsführer des ZWW, Dr. Frank Kippig.

Auf gleicher Trasse mit einem zusätzlichen Leitungsstück in der Pestalozzistraße wechselte der ZWW auch auf einer Länge von 360 m die Trinkwasserleitung. Die zum Teil 60 Jahre alte Stahl- bzw. Gussleitung wurde durch eine neue PE-Leitung DN 100 ersetzt. Schwierig gestaltete sich die Kreuzung der Staatsstraße (B 101), die in den Monaten Juni und Juli einen anderthalben Monat gesperrt werden musste. Logistisch wurden während dieser Sperrzeit neben den Medienkreuzungen des ZWW mehrere Reparaturmaßnahmen auf der B 101 an anderen Stellen durch das LASuV durchgeführt.

Die Gesamtkosten für alle Trink- und Abwasserbaumaßnahmen einschließlich Hausanschlüsse liegen bei 599,7 T€, an Fördermitteln erhielt der ZWW im Abwasserbereich 78,9 T€. Baubeginn der Maßnahme war der 15.03.2019.

 

 

 

Zurück