Aktuelle Themen

Neue Feuerwehrkostensatzung tritt in Kraft

Mit dem Erscheinen dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes tritt eine neue Feuerwehrkostensatzung in Kraft. Aber keine Sorge, dies bedeutet nicht, dass die Einsätze der Blauröcke zukünftig kostenpflichtig sind. Weiterhin gilt: rückt eine unserer beiden Ortswehren wegen eines Brandes, Menschen in Notsituationen, im Hochwasserschutz oder wegen anderer Unwetterereignisse aus, so muss sich keiner Sorgen machen, im Nachgang die „Quittung“ zu erhalten.

Kostenpflichtig nach dem beigefügten Kostenverzeichnis bleiben lediglich die Einsätze, die insbesondere mit der Absicherung von Verkehrsunfällen stehen. Hier übernehmen aber in der Regel die Kfz-Haftpflichtversicherer die Aufwendungen. Auch grob fahrlässige Alarmierungen, vorsätzliche Falschmeldungen oder Fehlalarme von Brandmeldeanlagen werden dem Verursacher in Rechnung gestellt. Brandsicherungswachen, wie sie oftmals bei größeren Veranstaltungen eingesetzt werden, sind ebenfalls entsprechend den festgelegten Sätzen abzurechnen.

Die Stundensätze des Gebührenverzeichnisses wurden aufgrund der tatsächlichen Einsatzkosten der letzten vier Jahre genau kalkuliert. Auch das Vorhalten von Fahrzeugen sowie die Ausrüstung und Ausbildung der Kameraden wurden berücksichtigt. Viele andere Aufwendungen für die Feuerwehr, z.B. Bau und Erhaltung der beiden Gerätehäuser, die Organisation, die Jugendarbeit oder Übungen bleiben bei der Kalkulation außen vor. Entsprechend moderat fallen die einzelnen Positionen aus.

Die Kameraden der Ortsfeuerwehren in Lauter und Bernsbach leisten mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit von Leib und Leben sowie Hab und Gut. Die Kameraden dafür gut auszubilden und auszustatten ist Aufgabe der Stadt – dies ist allerdings auch mit erheblichem finanziellem Aufwand für die Allgemeinheit verbunden. Mit Hilfe der Feuerwehrkostensatzung wird für einen kleinen Teil der Einsätze der Aufwand weiterberechnet und die Einnahmen kommen somit am Ende wieder der Feuerwehr zu Gute.

Zurück